Teichlandschaft

Johann G. F. Poppel (?)

o. J.

Aquarell

Papier

Artikelnummer: K201902750

Romantische Landschaft.

Rückseitig auf dem Trägerkarton beschriftet "Gemalt vom Großvater Poppel Bruder der Großmutter Creszensia Steinhausen".

Das Blatt misst ca. 21,0 x 29,0 cm.

Zustand

Das Blatt ist auf einen Trägerkarton montiert. Das Papier ist altersbedingt gebräunt und stellenweise fleckig Am oberen rand eine größere Fehlstelle. Die Darstellung ist im Übrigen in einem guten Zustand.

Provenienz

Das Bild stammt aus einer Berliner Privatsammlung.

Vita Johann G. F. Poppel (?)

Johann Gabriel Friedrich Poppel (geboren 1807 im Industriedorf Hammer bei Nürnberg; gestorben 1882 in Ammerland am Starnberger See) war ein deutscher Kupfer- und Stahlstecher, Architekturzeichner und Landschaftsmaler. Das Kupferstecherhandwerk lernte Johann Poppel von Johann Martin Friedrich Geißler an der Nürnberger Kunstschule. Carl Ludwig Frommel in Karlsruhe bildete in zum Stahlstecher aus. Ab 1838 lebte und arbeitete Poppel in München. Johann Poppel fertigte Stiche – meist Ortsansichten

340,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Johann G. F. Poppel (?) TITEL: Teichlandschaft TECHNIK: Aquarell JAHR: o. J. DARSTELLUNG: Romantische Landschaft. BESCHRIFTUNG: Rückseitig auf dem Trägerkarton beschriftet "Gemalt vom Großvater Poppel Bruder der Großmutter Creszensia Steinhausen". MAßE: Das Blatt misst ca. 21,0 x 29,0 cm. ZUSTAND: Das Blatt ist auf einen Trägerkarton montiert. Das Papier ist altersbedingt gebräunt und stellenweise fleckig Am oberen rand eine größere Fehlstelle. Die Darstellung ist im Übrigen in einem guten Zustand. PROVENIENZ: Das Bild stammt aus einer Berliner Privatsammlung. VITA: K201902750