Requiem

Werner Tübke

1966

Radierung

Papier

Artikelnummer: K201700076

Kopfstudien beschriftet mit "März 66" und "Juni 66".

In der Platte unten rechts signiert und datiert "W. Tübke 1966".

Das Blatt misst ca. 48,0 x 37,3 cm, die Darstellung ca. 17,5 x 17,5 cm.

Zustand

Das Blatt ist am oberen Rand eckständig mit Klebestreifen auf ein Passepartout montiert. Das Papier ist lichtrandig und außerhalb der Platte leicht verschmutzt und minimal knickspurig. Die Darstellung ist sauber und in einem sehr guten Zustand.

Provenienz

Das Blatt stammt aus einer sächsischen Privatsammlung.

Vita Werner Tübke

Werner Tübke (geboren 1929 in Schönebeck; gestorben 2004 in Leipzig) war einer der bedeutendsten Maler und Grafiker der DDR. Von 1948 bis 1950 studierte er zunächst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und wechselte 1950 für ein Studium der Kunsterziehung an die Universität Greifswald. Von 1954 bis 1963 war er mit Unterbrechungen freischaffend tätig. Ab 1964 wurde er Oberassistent an der HfBK. 1972 erhielt er ebenda die Professur. Ab 1976 arbeitete Werner Tübke wieder als freischaffender Künstler.

650,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Werner Tübke TITEL: Requiem TECHNIK: Radierung JAHR: 1966 DARSTELLUNG: Kopfstudien beschriftet mit "März 66" und "Juni 66". BESCHRIFTUNG: In der Platte unten rechts signiert und datiert "W. Tübke 1966". MAßE: Das Blatt misst ca. 48,0 x 37,3 cm, die Darstellung ca. 17,5 x 17,5 cm. ZUSTAND: Das Blatt ist am oberen Rand eckständig mit Klebestreifen auf ein Passepartout montiert. Das Papier ist lichtrandig und außerhalb der Platte leicht verschmutzt und minimal knickspurig. Die Darstellung ist sauber und in einem sehr guten Zustand. PROVENIENZ: Das Blatt stammt aus einer sächsischen Privatsammlung. VITA: K201700076