Für Karl und Rosa - Kalenderblatt Januar 1974

Frank Ruddigkeit

Farbholzschnitt

Papier

Artikelnummer: K201400430

Kalenderblatt Januar aus dem Junge-Welt-Grafik-Kalender 1974.

Unter der Darstellung mit Blei links betitelt "Für Karl und Rosa", mittig nummeriert "81 120" und rechts signiert und datiert "Frank Ruddigkeit 73".

Das Blatt misst ca. 47,0 x 35,0 cm, die Darstellung ca. 41,4 x 16,9 cm.

Zustand

Lichtfleck um die Darstellung. Im Übrigen befindet sich das Blatt in einem sehr guten Zustand.

Provenienz

Das Blatt stammt aus einer sächsischen Privatsammlung.

Vita Frank Ruddigkeit

Frank Ruddigkeit (geboren 1939 in Grenzberg, Ostpreußen) ist ein deutscher Maler und Grafiker. Er studierte von 1957 bis 1962 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Heinz Wagner und Hans Mayer-Foreyt. Nach einem Lehrauftrag am Institut für Kunsterziehung an der Universität Leipzig und einer Aspirantur an der dortigen Hochschule für Grafik und Buchkunst arbeitete Ruddigkeit als freischaffender Künstler. Von 1974 bis 2004 unterrichtete er an der Burg Giebichenstein, wo er 1981 zum Professor berufen wurde. Frank Ruddigkeit lebt und arbeitet in Leipzig.

80,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Frank Ruddigkeit TITEL: Für Karl und Rosa - Kalenderblatt Januar 1974 TECHNIK: Farbholzschnitt DARSTELLUNG: Kalenderblatt Januar aus dem Junge-Welt-Grafik-Kalender 1974. BESCHRIFTUNG: Unter der Darstellung mit Blei links betitelt "Für Karl und Rosa", mittig nummeriert "81 120" und rechts signiert und datiert "Frank Ruddigkeit 73". MAßE: Das Blatt misst ca. 47,0 x 35,0 cm, die Darstellung ca. 41,4 x 16,9 cm. PROVENIENZ: Das Blatt stammt aus einer sächsischen Privatsammlung. ZUSTAND: Lichtfleck um die Darstellung. Im Übrigen befindet sich das Blatt in einem sehr guten Zustand. VITA: Frank Ruddigkeit (geboren 1939 in Grenzberg, Ostpreußen) ist ein deutscher Maler und Grafiker. Er studierte von 1957 bis 1962 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Heinz Wagner und Hans Mayer-Foreyt. Nach einem Lehrauftrag am Institut für