Weibliches Porträt

Fritz Bley

o. J.

Zeichnung

Papier

Artikelnummer: K201904989

Porträt einer Frau von vorn gesehen.

Das Blatt misst ca. 38,0 x 30,0cm.

Zustand

Das Papier ist altersbedingt gebräunt und angeschmutzt. Das Blatt ist insgesamt fleckig und wellig. An Rand und Ecken bestoßen und knickspurig; links etw. eingerissen. In der Mitte deutlich sichtbarer horizontaler Knick. Die Darstellung ist im Übrigen in einem guten Zustand.

Provenienz

Das Blatt stammt aus einem Nachlass vom Willi Wiborny.

Vita Fritz Bley

Fritz Bley (geboren 1902; gestorben 1965) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er studierte Malerei und Grafik und arbeitete bis 1938 als Buchillustrator in Berlin. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft zog er nach Häsen, wo er auch weiterhin als Illustrator tätig war.

80,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Fritz Bley TITEL: Weibliches Porträt TECHNIK: Zeichnung JAHR: o. J. DARSTELLUNG: Porträt einer Frau von vorn gesehen. BESCHRIFTUNG: MAßE: Das Blatt misst ca. 38,0 x 30,0cm. ZUSTAND: Das Papier ist altersbedingt gebräunt und angeschmutzt. Das Blatt ist insgesamt fleckig und wellig. An Rand und Ecken bestoßen und knickspurig; links etw. eingerissen. In der Mitte deutlich sichtbarer horizontaler Knick. Die Darstellung ist im Übrigen in PROVENIENZ: Das Blatt stammt aus einem Nachlass vom Willi Wiborny. VITA: Fritz Bley (geboren 1902; gestorben 1965) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er studierte Malerei und Grafik und arbeitete bis 1938 als Buchillustrator in Berlin. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft zog er nach Häsen, wo er auch weiterhin