Frauenporträt

Heinrich Reifferscheid

1898

Radierung

Papier

Artikelnummer: K201702266

Porträt einer sitzenden Fraue in Seitenansicht von rechts.

In der Platte oben links monogrammiert und datiert. Rückseitig Vermerk in Blei.

Das Blatt misst ca. 27,5 x 22,0 cm, die Darstellung ca. 15,0 x 12,5 cm.

Zustand

Kräftiger Druck. Das Papier ist altersbedingt gebräunt und stellenweise fleckig. Am linken Rand Klebespuren. Die Darstellung ist im Übrigen in einem guten Zustand.

Provenienz

Aus Berliner Privatbesitz.

Vita Heinrich Reifferscheid

Heinrich Reifferscheid (geboren 1872 in Breslau; gestorben 1945 in Niederdollendorf) war ein deutscher Maler. Reifferscheid ließ sich an der Kunstakademie Berlin und München u.a. von Peter Halm ausbilden. Als Mitglied der ‚Berliner Secession‘ Ausstellungen in Berlin, später Direktor der Kunstchulen Düsseldorf und Berlin. Zahlreiche Landschaftsmotive gehören ebenso zu seinem Werk wie Porträtdarstellungen bekannter Persönlichkeiten. Als Besonderheit gelten Reifferscheids Widmungsblätter, mit denen er Schriftstellern/innen wie Th. Storm und A. v. Droste-Hülshoff ein Denkmal setzte.

30,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Heinrich Reifferscheid TITEL: Frauenporträt TECHNIK: Radierung JAHR: 1898 DARSTELLUNG: Porträt einer sitzenden Fraue in Seitenansicht von rechts. BESCHRIFTUNG: In der Platte oben links monogrammiert und datiert. Rückseitig Vermerk in Blei. MAßE: Das Blatt misst ca. 27,5 x 22,0 cm, die Darstellung ca. 15,0 x 12,5 cm. ZUSTAND: Kräftiger Druck. Das Papier ist altersbedingt gebräunt und stellenweise fleckig. Am linken Rand Klebespuren. Die Darstellung ist im Übrigen in einem guten Zustand. PROVENIENZ: Aus Berliner Privatbesitz. VITA: K201702266