Johann Conrad Seekatz

Mutter mit Kind

Jahr: o.J.

Technik: Öl auf Holz

Material: Holz

Artikelnummer: K201902502

Darstellung

Genreszene mit Madonna mit Kind am Lagerfeuer umgeben von weiteren Figuren.

Beschriftung

Rückseitig mit Rötelstift von fremder Hand beschriftet. Auf dem Rahmen Namensschild.

Maße: Die Tafel misst ca. 23,0 x 16,0 cm, der Rahmen misst ca. x cm. Der Rahmen ist ungeöffnet.

Zustand

Rahmen mit altersbedingten Gebrauchsspuren. Das Gemälde ist sauber in einem tadellosen Zustand und ist adäquat gerahmt.

Provenienz

Aus Berliner Privatbesitz.

Johann Conrad Seekatz (geboren 1719 in Grünstadt; gestorben 1768 in Darmstadt) war ein deutscher Maler. Er war der Sohn des Wormser Hofmalers Johann Martin Seekatz und  wurde von seinem älteren Bruder Johann Ludwig Seekatz ausgebildet. Seekatz schuf hauptsächlich kleinformatige Bilder mit mythologischen oder religiösen Inhalten. Darüberhinaus auch Genrebilder und Landschaften.

7.200,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar, versandbereit in 2-4 Werktagen.
  • Lieferzeit: 0 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Kontaktdaten
Sie haben eine Frage zu diesem Artikel oder möchten einen ähnlichen verkaufen? Schreiben Sie uns gerne!
Der Versand erfolgt innerhalb von 2-4 Werktagen. Die Ware wird sicher verpackt und per DHL oder Hermes mit Angabe der Sendungsnummer verschickt. Für den Versand überformatiger Gemälde nutzen wir andere Versanddienstleister. Gern können Sie uns auch einen Anbieter Ihrer Wahl vorschlagen. Sollten Sie einen Versand zu einem geänderten Termin oder an eine abweichende Lieferadresse wünschen, geben Sie uns Bescheid! Eine Abholung im Laden ist zu unseren Öffnungszeiten bzw. zu einem vereinbarten Termin ebenfalls möglich.
Der Artikel gefällt Ihnen nicht? Dann können Sie ihn selbstverständlich innerhalb von 14 Tagen zurückgeben und erhalten Ihr Geld zurück. Bitte legen Sie Ihrer Retoure immer eine schriftliche Widerrufserklärung bei. Die Rücksendekosten für eine Retoure sind von Ihnen zu tragen. Bei berechtigten Reklamationen übernehmen wir die Rücksendekosten, sofern von uns zuvor Ihre Reklamation geprüft und freigegeben wurde.