Für Francisco de Zurbarán

Volker Stelzmann

1981

Radierung

Papier

Artikelnummer: K201400284

Aus dem Grafikkalender des Staatlichen Kunsthandels der DDR 1981. Unter der Darstellung links die Auflagennummer "153 200", rechts signiert und datiert "Volker Stelzmann 81". Unten links Trockenstempel "Graphik Edition".

Auf der Rückseite Zahlenvermerk in Blei.

Das Blatt misst ca. 35,2 x 37,2 cm, die Platte ca. 19,7 x 20,1 cm.

Zustand

Das Papier ist altersbedingt leicht gebräunt und weist einige Flecke außerhalb der Druckplatte auf. An der linken unterer Ecke einige leichte Knicke. Im Übrigen ist das Blatt in einem gutem Zustand.

Provenienz

Das Blatt stammt aus einer sächsischen Privatsammlung.

Vita Volker Stelzmann

Volker Stelzmann (geboren 1940 in Dresden) ist ein deutscher Maler und Grafiker und ein wichtiger Vertreter der Leipziger Schule. Nach einer Ausbildung zum Feinmechaniker arbeitete er bis 1963 in diesem Beruf und besuchte währenddessen die Abendakademiekurse von Walter Münze in Leipzig. Von 1963 bis 1968 studierte V. Stelzmann an der Hochschule für Grafik und Buchdruck Leipzig. In den darauffolgenden Jahren war er zunächst freischaffend tätig und beschäftigte sich intensiv mit dem italienischen Manierismus und der Neuen Sachlichkeit. Ab Mitte der siebziger Jahre unterrichtet Stelzmann an der Leipziger Hochschule und erhielt dort 1982 eine Professur. Nach seine Ausreise in die BRD war er Gastprofessor an der Städelschule in Frankfurt

150,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Volker Stelzmann TITEL: Für Francisco de Zurbarán TECHNIK: Radierung JAHR: 1981 DARSTELLUNG: Aus dem Grafikkalender des Staatlichen Kunsthandels der DDR 1981. Unter der Darstellung links die Auflagennummer "153 200", rechts signiert und datiert "Volker Stelzmann 81". Unten links Trockenstempel "Graphik Edition". BESCHRIFTUNG: Auf der Rückseite Zahlenvermerk in Blei. MAßE: Das Blatt misst ca. 35,2 x 37,2 cm, die Platte ca. 19,7 x 20,1 cm. ZUSTAND: Das Papier ist altersbedingt leicht gebräunt und weist einige Flecke außerhalb der Druckplatte auf. An der linken unterer Ecke einige leichte Knicke. Im Übrigen ist das Blatt in einem gutem Zustand. PROVENIENZ: Das Blatt stammt aus einer sächsischen Privatsammlung. VITA: K201400284