Personifinkation des Winters

Erich Erler

o.J.

Papier

Artikelnummer: K201501016

Personifikation des Winters: Bärtiger Mann mit einer Axt und in Begleitung eines Einhorns; in bergiger Landschaft stehend.

Unterhalb der Darstellung handschriftlich signiert "M. Grupe" und rückseitig mit ein handschriftlich bezeichnete Etikett "Malerin Margo Grüpe 1909 T. Tine Schüle Mrübner Karlsruhe".

Das Blatt misst ca. 49,0 x 35,0 cm, die Darstellung ca. 34,0 x 24,0 cm.

Zustand

Das Papier ist insgesamt leicht gebräunt. Die Darstellung ist sauber und in einem sehr guten Zustand.

Provenienz

Aus Sächsischem Privatbesitz.

Vita Erich Erler

Erich Erler (geboren 1870 in Frankenstein; gestorben 1946 in Icking) war ein Maler und Grafiker. Nachdem er zunächst eine Ausbildung als Buchdrucker absolviert hatte, wurde Erler Redakteur in Schweidnitz. Wegen seiner Tuberkulose verbrachte er einige Zeit in der Schweiz, wo er u.a. G. Segantini kennenlernte. Nach einem kurzen Aufenthalt in Breslau ging Erich Erler nach München, wo er sich der Künstlergruppe Die Scholle" anschloss."

40,00 €
Preis Differenzbesteuert n. § 25a UStG. inkl. 19% MwSt. - zzgl. Versand
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 14 Werktage (DE - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung
KÜNSTLER: Erich Erler TITEL: Personifinkation des Winters TECHNIK: JAHR: o.J. DARSTELLUNG: Personifikation des Winters: Bärtiger Mann mit einer Axt und in Begleitung eines Einhorns; in bergiger Landschaft stehend. BESCHRIFTUNG: Unterhalb der Darstellung handschriftlich signiert "M. Grupe" und rückseitig mit ein handschriftlich bezeichnete Etikett "Malerin Margo Grüpe 1909 T. Tine Schüle Mrübner Karlsruhe". MAßE: Das Blatt misst ca. 49,0 x 35,0 cm, die Darstellung ca. 34,0 x 24,0 cm. ZUSTAND: Das Papier ist insgesamt leicht gebräunt. Die Darstellung ist sauber und in einem sehr guten Zustand. PROVENIENZ: Aus Sächsischem Privatbesitz. VITA: K201501016